Go to Top

Typische Nachteile von manuellem Kanban

Hier finden Sie einige klassische Nachteile bzw. Schwachstellen eines manuellen Kanban Systems und den dazugehörigen e-Kanban Lösungsansatz. Bei vielen Unternehmen, die ein rein manuelles Kanban System einsetzen, treten häufig ähnliche “Probleme” auf.

Sollten Sie Fragen zu den aufgeführten Nachteilen bzw. Schwachstellen oder zu unseren e-Kanban Lösungen haben, kontaktieren Sie bitte unsere eKanban Experten. Wir helfen Ihnen immer gerne weiter!

Verlorene Kanban Karten

verlorene Kanban Karten

Eines der häufigsten Kanban Probleme. Verlorene Kanban Karten entstehen z.B. durch mangelnde Disziplin, fehlendes Training der Mitarbeiter, unsichere Prozesse oder zu lange Transportwege der Kanban Karten (von der Senke zur Quelle) etc.

Unsere e-Kanban Lösung: Durch die Erfassung der Kanban Bewegungen per Barcode Leser ist der letzte Zustand (z.B. LEER, VOLL etc.) und der letzte Zeitpunkt dieses Zustandes jederzeit transparent nachvollziehbar. Dadurch lässt es sich zwar nicht ausschließen, dass Kanban Karten verloren gehen, aber es wird sehr schnell erkannt, wodurch sich entsprechende Maßnahmen einleiten lassen.
Sollten Kanban Karten trotz dieser Kontrolle verloren gegangen sein, so steht eine spezielle Funktion für den einfachen Nachdruck der Kärtchen zur Verfügung.

Zu viele Kanban Karten durch unkontrolliertes Nachdrucken (Kanban Überbestände)

Kanban Überbestand

Wenn Kanban Karten verloren gehen, müssen neue Karten nachgedruckt werden, um die benötigten Bestände zu sichern. Leider kommt es in der Praxis häufig vor, dass Kanban Karten, die sicher verloren geglaubt waren, plötzlich doch wieder auftauchen. Dadurch werden die Bestände “künstlich” erhöht was natürlich nicht gewünscht ist.

Unsere e-Kanban Lösung: Durch den Einsatz unseres e-Kanban Systems können solche Situationen komplett vermieden werden. Wenn eine Kanban Karte, die verloren war und durch eine neue Karte ersetzt wurde, doch wieder auftaucht, so wird dies durch IKS erkannt und die alte Karte automatisch aus dem Prozess genommen. Somit ist eine ungewollte Erhöhung der Bestände ausgeschlossen.

Unkontrolliertes Bestandsmanagement

Unkontrollierte Bestandsoptimierung

Da in einem rein manuellen Kanban System die Bewegungen der Kanbans nur sehr schwierig nachvollziehbar sind, hat man eigentlich keine echte Grundlage, um ein gezielt ausgerichtetes Bestandsmanagement aufzubauen. Häufig werden zusätzliche Kanbans in Umlauf gebracht, wenn es immer wieder zu Materialengpässen kommt. Auf der anderen Seite wird die Kanban Anzahl reduziert, wenn man das Gefühl hat, dass zu viel Bestand im Umlauf ist, es Platzprobleme gibt o.ä.
Somit ist ein aktives und gezieltes Bestandsmanagement sehr schwierig.

Unsere e-Kanban Lösung: Durch die Erfassung der Kanban Bewegungen per Barcode Leser und durch die historische Speicherung der Kanban Zustände, sind alle Voraussetzungen für eine umfangreiche Analyse erfüllt.
Mit dem IKS Analyzer bieten wir ein Software-Modul, das Ihnen eine gezielte Analyse Ihrer historischen Bestände und Verbräuche ermöglicht. Somit hat das KVP Team die Möglichkeit, die Bestände optimal auszurichten und aktiv an einer gesamtheitlichen Reduzierung zu arbeiten.

Schwierige Weitergabe von Kanban Signalen

Schwierige Kanban Signal Weitergabe

Kanban Signale von der Senke zur Quelle können auf unterschiedlichste Art und Weise weitergegeben werden. Ob es sich dabei um eine Kanban Karte, einen Kanban Behälter (mit fixer Kanban Karte), eine leere Stellfläche auf dem Boden oder ein anderes visuelles Signal handelt, ist prinzipiell völlig egal.
Solange solche Signale intern weitergegeben werden, lässt sich meist auch eine brauchbare Lösung finden. Wenn Kanban Signale aber über größere Distanzen (intern wie auch nach extern) hinweg übermittelt werden sollen, fangen die Schwierigkeiten an. Es muss eine einfache, aber dennoch effiziente und sichere Lösung gefunden werden, die keinen zusätzlichen Aufwand verursacht.

Unsere e-Kanban Lösung: Durch unsere e-Kanban Lösungen wird die Übermittlung von Signalen sehr einfach. Für IKS spielt es prinzipiell keine Rolle, ob das Kanban Signal intern oder extern bereitgestellt werden muss und wie weit z.B. ein Lieferant entfernt ist. Da verschiedene Arten der Signalgebung zur Verfügung stehen (E-Mail, Fax, Internet Portal, Direkter Druck etc.) können unsere Kunden ein hoch flexibles und doch einfaches Kanban System aufbauen und kontinuierlich optimieren.

Lean/Kanban News

Typische Schwachstellen von manuellem Kanban

Verlorene Karten

Unkontrollierte Überbestände

Unkontrolliertes Bestandsmanagement

Weitergabe von Signalen